MS AVENTURA
Ausbildungsschiff
Sportpatent
Sportpatent - wozu?
Streckenfahrten
Theorieausbildung
Kontakt
 

Welche Voraussetzungen muss der Patentanwärter erfüllen?

 
 


 Unser Liegplatz an der Maaraue unterhalb der Mainmündung  Anlegen am Ende einer Streckenfahrt
 Steuerrad der AVENTURA

 

Voraussetzungen für die Zulassung zur Prüfung zum Erwerb des Sportpatents:

  • Der Bewerber muss als Schiffsführer geeignet sein. Der Nachweis erfolgt durch eine ärztliches Attest des Arbeitsmedizinischen Dienstes und durch ein polizeiliches Führungszeugnis (Belegart 0).
  • Die Streckenfahrten müssen auf der beantragten Strecke nachgewiesen werden. Dabei muss der Patentanwärter die Strecke auf einem Fahrzeug von mindestens 15 Meter Länge  mindesten 8 Mal zu Berg und 8 Mal zu Tal durchfahren. Die Anzahl der vorgeschriebenen Fahrten kann auf 4 Fahrten in jede Richtung innerhalb des letzten Jahres vor Eingang des Prüfungsantrags verringert werden, wenn diese Fahrten im Rahmen einer sachgerechten Ausbildung durchgeführt werden. Unser Unternehmen ist als sachgerechte Ausbildungsstätte zertifiziert.
  • Der Nachweis der Streckenfahrten erfolgt durch Eintragungen in ein von den Wasser- und Schifffahrtsämtern ausgestelltes Schifferdienstbuch. Als sachgerechte Ausbildungsstätte können wir die mit uns durchgeführten Streckenfahrten auch ohne Schifferdienstbuch bestätigen! Das spart Kosten!
  • Bei Vorliegen des Sportbootführerschein Binnen/See wird der Patentanwärter von einer praktischen Prüfung befreit.

Bei uns können Sie im Rahmen einer qualifizierten Ausbildung  den Sportbootführerschein Binnen und/oder  See erwerben!